Logo print
Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
Werbung

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=3518&url=https%3A%2F%2Fwww.dm.de%2F target=_blank></a>
« zurück zur Nachrichtenübersicht

16.04.2024 - Landkreis Erding

Simulation geburtshilflicher Notfälle am Klinikum Landkreis Erding

Quelle: Landratsamt Erding

Medizinische Notfallsituationen erfordern schnelle Entscheidungen, herausragende Fachkenntnis und perfekte Teamarbeit.


Etwa bei einer Fruchtwasserembolie, einer meist tödlich verlaufenden geburtshilflichen Komplikation, die weder vorhersehbar, noch präventiv behandelbar ist.

Eine Fruchtwasserembolie ist extrem selten, sie tritt nur bei etwa jeder 80.000sten Geburt auf.

Dennoch war auch im Klinikum in diesem Jahr eine Gebärende betroffen. Kolleginnen und Kollegen der Fachrichtungen Anästhesie, Innere Medizin, Intensivmedizin und Kardiologie gelang es, die Patientin zu reanimieren und zu stabilisieren.

Sie trug keinerlei Folgeschäden davon. Auch das Kind ist gesund und wohlauf.

Behandlungen solch seltener Ereignisse wie eine Fruchtwasserembolie können aufgrund der geringen Häufigkeit per se nicht über Routine eingeübt werden.

Deshalb führt die Geburtshilfe des Klinikums Landkreis Erding regelmäßig geburtshilfliche Notfallsimulationen durch, bei denen mehrtägig unter Realbedingungen lebensbedrohliche Vorfälle wie allergische Schocks, Krampfanfälle, Blutungen, oftmals zu Hirnschäden und Tod führende Schulterdystokien, Neugeborenen-Reanimationen oder Fruchtwasserembolien trainiert werden wie jüngst auch im ersten Quartal 2024.

Dabei werden Schauspielerinnen als Simulationspersonen eingesetzt.

In gemeinsamen Rollentrainings mit dem Kooperationspartner INM (Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der LMU München) können die medizinischen Verläufe und typischen Verhaltensweisen der Patientinnen praxisnah eingeübt werden.

So ermöglicht das Simulationstraining dem medizinischen Personal, realitätsnahe Notfallszenarien zu üben.

Aufgrund der Durchführung in den hauseigenen Kreißsälen und dem Einsatz modernster Technologie wird eine authentische und lebensechte Umgebung geschaffen, die es den Teilnehmenden ermöglicht, ihre Fähigkeiten zu verbessern und auf unvorhergesehene Situationen vorbereitet zu sein.

Das interdisziplinäre Team besteht dabei aus Pflegekräften, Hebammen und Ärztinnen aller relevanten Fachrichtungen.

So besteht die Möglichkeit, unter sicheren Bedingungen zu üben, Teamarbeit zu stärken, Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern und lebensrettende Maßnahmen zu erlernen.

Neben der Optimierung von Handlungsabläufen liegt ein besonderes Augenmerk auf der Kommunikation des medizinischen Personals untereinander und mit der Patientin.

Nicht zuletzt wirkt die Übung als Teambuilding-Maßnahme.

Informationen zum Bild:
LOA Dr. med Michael Ballaschke (Anästhesie), OA Anastasia Huber (Anästhesie),
Elli Reichmann (ATA), Christopher Mrosek (Fachpflege Anästhesie), OÄ Irene Brotsack (oberärztliche Leitung Kreißsaal), Jonas Baur (Assistenzarzt Anästhesie), Marlene Berger (Assistenzärztin Anästhesie, „Mama Julia“ und Nachwuchs.

Quelle: Landratsamt Erding

weitere Nachrichten aus:



Nachrichtenbild
23.05.2024 - Fraunberg

St2082 Vollsperrung ab Juni

Brückenbauarbeiten Baumberger Bach

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
23.05.2024 - Pastetten

Mitteilungsblatt der VG Pastetten

Das neue Amtsblatt der VG Pastetten für die Mitgliedsgemeinden Pastetten und Buch am Buchrain ist online.

⇒ mehr Informationen...

Nachrichtenbild
23.05.2024 - Erding

Noch 99 Tage bis zum Herbstfest Erding

In knapp 100 Tagen geht es auf dem Volksfestplatz in Erding endlich wieder los.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
23.05.2024 - Fraunberg

Mitteilungsblatt der Gemeinde Fraunberg

Das neue Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Fraunberg ist Online.

⇒ mehr Informationen...

Nachrichtenbild
23.05.2024 - Ottenhofen

Georg Lippacher GmbH zum vierten Mal mit dem Umwelt- und Klimapakt Bayern ausgezeichnet

Landrat Martin Bayerstorfer überreichte die Urkunde des Umwelt- und Klimapakts Bayern an Georg Lippacher. Dies markiert das vierte Mal, dass das Unternehmen diese Ehre für seine vorbildlichen Leistungen erhält.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
23.05.2024 - Erding

Unterstützung für die Erding Bulls Cheerleader

Unser Verein, der seit vielen Jahren mit Leidenschaft und Engagement Cheerleading in Erding und Umgebung fördert, steht vor finanziellen Herausforderungen.

⇒ mehr Informationen...

Landkreisinformationen

Blutspendetermine

Ausbildungsplätze

Direktvermarkter

Videos

Webcams

Ratgeber

Gemeinden

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de