Logo print
Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
Werbung

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=3438&url=https%3A%2F%2Ftalentwerk.org%2F target=blank></a>
« zurück zur Nachrichtenübersicht

20.11.2023 - Flughafenregion

Drei Schleusungen am Flughafen München aufgedeckt

Bundespolizisten bei einer Kontrolle (Quelle: Bundespolizei Flughafen München)

Am Samstag (18. November) hat die Bundespolizei am Flughafen München drei Schleusungen aufgedeckt.


Die Geschleusten haben jeweils gefälschte Dokumente vorgelegt.

Der Migrationsdruck ist auch am Flughafen München spürbar. Am Samstag stellten Beamte der Bundespolizei bei Kontrollen von Flügen aus Griechenland insgesamt drei Personen fest. Ein 36-jähriger Syrer versuchte mit einem gefälschten amerikanischen Pass nach Deutschland einzureisen. Im Pass stellten die Bundespolizisten Veränderungen am Lichtbild und am Geburtsdatum fest.

Auf dem gleichen Flug (LH 1757 aus Athen) führte ein 48-jähriger Syrer eine gefälschte griechische Identitätskarte mit sich, die die Beamten bei der Kontrolle auffanden.

Bei der anschließenden Vernehmung gab das syrische Duo an, für die gefälschten Dokumente und die Schleusung jeweils rund 4.000 Euro bezahlt zu haben.

Ebenfalls aus Athen (Flug GQ 870) wurde gegen Mittag ein 31-jähriger Syrer angetroffen. Dieser wies sich bei einer Kontrolle mit einem syrischen Reisepass und einer bulgarischen Identitätskarte aus. Urkundenspezialisten der Bundespolizei bemerkten, dass das bulgarische Dokument gefälscht war und nahmen den Reisenden mit zur Wache.

Bei der Durchsuchung wurden weitere gefälschte Dokumente gefunden. In seiner Vernehmung gab der Syrer an, für die Schleusung nach Deutschland insgesamt rund 8.000 Euro an seinen Schleuser gezahlt zu haben.

Nach seinen Angaben handelte es sich bereits um den fünften Versuch, nach Deutschland zu gelangen.

Alle drei Syrer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber weitergeleitet.

Quelle: Bundespolizei Flughafen München

weitere Nachrichten aus:



Nachrichtenbild
20.04.2024 - Pastetten

Mehrere Verkehrsunfälle auf der A94

Am Samstag, den 20.04, gegen 15:55 Uhr, setzte auf der BAB A94, zwischen den Anschlussstellen Pastetten und Lengdorf, plötzlich ein starker Hagelschauer ein.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
20.04.2024 - Landkreis Erding

24-Stunden-Blitzmarathon

Bilanz des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

⇒ mehr Informationen...

Nachrichtenbild
20.04.2024 - Inning a. Holz

Vermeintlicher Giftköder aufgefunden

Ein Tier kam nicht zu Schaden.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
20.04.2024 - Erding

Ran an die Bücher!

Unter diesem Motto fand die Lesewoche für die fünften und sechsten Klasse der Mittelschule Erding statt.

⇒ mehr Informationen...

Nachrichtenbild
20.04.2024 - Erding

Das Leben der Auferstandenen

Ein besonderes Konzerterlebnis erwartet die Besucher der Stadtpfarrkirche am Sonntag, den 28. April um 20.00 Uhr.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
20.04.2024 - Flughafenregion

Blitzmarathon-Bilanz 2024

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zur Blitzmarathon-Bilanz 2024: Immer noch viel zu viele Raser unterwegs - Trauriger Höchstwert

⇒ mehr Informationen...

Landkreisinformationen

Blutspendetermine

Ausbildungsplätze

Direktvermarkter

Videos

Webcams

Ratgeber

Gemeinden

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de