Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=1976&url=https://www.spaett.de/ target=blank></a>
05.11.2020 - Hohenpolding

B15 in Hohenpolding ab 16. November für drei Wochen gesperrt

Archivbild - rm
Bild: Archiv - rm
Bundesstraße 15/Kreisstraße ED 31, Erneuerung der Brücke in Hohenpolding - B15 in Hohenpolding ab 16. November für drei Wochen gesperrt

Das Staatliche Bauamt Freising hat für die Bundesrepublik Deutschland und im Auftrag des Landkreises Erding die Vorbereitungen für den Abriss und den anschließenden Neubau der Brücke über die B15 in Hohenpolding begonnen.

Das mit dem Abriss und Neubau beauftragte Bauunternehmen errichtet zunächst eine Baustraße und die notwendigen Lagerflächen und entfernt Sträucher und Bäume.

Richtig los geht es dann am 16. November. Damit die Arbeiten zügig und ohne Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer vorangehen können, wird die B 15 ab dem 16. November für voraussichtlich drei Wochen in diesem Bereich gesperrt. Bereits ab dem 9. November ist es nicht mehr möglich, die Kreisstraße ED31 im Bereich der Brücke zu befahren (westlich Hohenpolding).

Für die dreiwöchige Vollsperrung der B 15 wird der örtliche Verkehr ab Großstockach über die Staatsstraße 2330 nach Niederstraubing und weiter auf der Kreisstraße ED1 über Amelgering zur B15 geleitet. Auch der Verkehr in die Gegenrichtung verläuft auf dieser Strecke.

Zusätzlich ist eine Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr eingerichtet: In Richtung Norden führt diese von Taufkirchen/Vils auf der B388 Richtung Velden, in Kleinvelden im Kreisverkehr über die erste Ausfahrt (Landshuter Straße/St2087) und weiter bis „Viehweide“ (Kreisstraße LA16), weiter auf der Kreisstraße LA16 bis Obervilslern, danach auf der Kreisstraße LA33 über Hinterskirchen und Baierbach nach Kaltenbrunn wieder zurück auf die B15.

Außerdem wird der Verkehr der ED31 während der Brückenbauarbeiten zwischen dem 9. November 2020 und Juli 2021 ab Hohenpolding auf der B15 bis Sulding zur Kreisstraße ED1 und weiter nach Amelgering geleitet.

Der Neubau der Brücke ist notwendig geworden, weil sich das bestehende Bauwerk in einem sehr schlechten Zustand befindet. Am Überbau und an den Brückenpfeilern platzt Beton ab, die Auflager sind feucht, die Brückenlager angerostet.

Außerdem entspricht die Tragfähigkeit der Brücke mit 16 Tonnen nicht den Anforderungen einer Kreisstraße. Die neue Brücke wird deshalb stabiler und mit einer Fahrbahnbreite von 6,50 Meter auch 2 Meter breiter als bisher. Außerdem ist ein Gehweg von 1,50 Meter auf der nördlichen Brückenseite, auf der anderen ein Notgehweg von 1 Meter Breite vorgesehen. Aus diesem Grund wird auch die Fahrbahn der Kreisstraße ED31 angepasst und erhält außerorts bis zur Einmündung zur Gemeindeverbindungsstraße nach Schachten eine neue Fahrbahndecke.

Im Frühjahr 2021 muss die B15 in Hohenpolding dann nochmals an drei Wochenenden gesperrt werden. Dann werden die Fertigteile der neuen Brücke eingehoben und anschließend das Trag- und Schutzgerüst wieder ausgebaut.

Quelle: Staatliches Bauamt Freising weitere Nachrichten aus:

« zurück zur Nachrichtenübersicht



Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Erding
Der Landkreis Erding
Infos aus dem Landkreis Erding

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App