Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=1130&url=https://www.meindelei.de/ target=blank>zur Webseite...</a>
03.09.2018 - Erding

Herbstfestauftakt für die Erdinger Polizei - Bisher schon 37 Einsätze

Archivbild - $bildquelle
Bild: Archiv - S.P.
Freitag
Nachdem der Herbstfestauftakt für die Polizei zunächst mit der Entgegennahme eines Führerscheins und Geld begann, musste bereits gegen 20.45 Uhr der erste Platzverweis gegen einen stark angetrunkenen 16-jährigen Erdinger ausgesprochen werden, da er im Stiftungszelt andere Besucher belästigte.

Gegen 20.45 Uhr wurde im Bereich Zufahrt bei der Hauptkasse am Schwimmbad eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten mitgeteilt, die jedoch bei Eintreffen der Polizei bereits beendet war. Die Personalien der Beteiligten wurden festgestellt, der nähere Sachverhalt muss sich aus den noch folgenden Ermittlungen ergeben.

Gegen 21.40 Uhr kollabierte ein Besucher vermutlich aufgrund von Alkohol- und möglicherweise Drogenkonsums. Notarzt und Rettungsteam mussten aufgrund der plötzlich auftretenden Aggressivität des Mannes bei Versorgung und Transport ins Krankenhaus durch die Polizei unterstützt werden.

Gegen 22.10 Uhr gerieten zwei Besucher im Weißbierzelt aneinander, die Rücken an Rücken saßen. Jeder wollte mehr Platz für sich und es kam zu einer Schieberei, die von einem Beteiligten mit Zeigen des Mittelfingers begleitet wurde. Als der andere Mann aufstand, um den Platz zu wechseln, schlug ihm sein Kontrahent mit der Faust ins Gesicht.

Während eine Streifenbesatzung kurz vor 01.00 Uhr in der Bräuhausgasse neben dem Streifenwagen eine Personenkontrolle durchführte, setzte sich ein alkoholisierter Mann in den Streifenwagen. Da er trotz Aufforderung nicht wieder aussteigen wollte, musste er aus dem Fahrzeug gezogen werden. Dabei zeigte er sich äußerst aggressiv und beleidigte die Beamten. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen und gefesselt. Während des Transportes zeigte er sich weiterhin aggressiv und setzte seine Beleidigungen fort.. Zur Überprüfung der Haftfähigkeit wurde er ins Klinikum gebracht. In der Notaufnahme trat er dann sogar nach einem Beamten, der den Tritt jedoch abwehren konnte. Nach Abschluss der Untersuchung durfte der Mann dann den Rest der Nacht in der Zelle verbringen.

Samstag
Am zweiten Herbstfestabend mussten insgesamt 5 Platzverweise ausgesprochen werden. Darunter auch erneut gegen den am Vorabend aufgefallenen Erdinger, der trotz Verbotes wieder ins Bierzelt wollte. Ein weitere Besucher pöbelte zunächst, wegen eines vorübergehenden Einlassstopps, die Türsteher beim Weißbräuzelt an und dann auch noch die ebenfalls vor Ort anwesenden Polizeibeamten. Da er sich vor Ort nicht beruhigen ließ, wurde er zur Seite gebracht und ihm in nachdrücklicher und verständlicher Form ein Platzverweis erteilt, dem er dann auch nachkam.

Schon früh am Abend wurde ein Autofahrer auf der Landshuter Straße kontrolliert. Der Mann roch nach Alkohol und gab an vom Volksfest zu kommen. Ein Alkotest ergab einen Alkoholwert, der mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot geahndet wird.

Gegen 23.10 wurde eine Schlägerei bei der Bushaltestelle am Gries gemeldet. Ein angetrunkener Herbstfestbesucher hatte grundlos auf einen ebenfalls wartenden Mann eingeschlagen. Auf zwei weitere zu Hilfe kommende Passanten schlug er ebenfalls ein. Von weiteren Passanten wurde der Mann dann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Zur weiteren Abklärung und Aufnahme des Sachverhaltes sollte der Mann zur Dienststelle gebracht werden. Bei der Durchsuchung des Mannes konnte bei ihm eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden.

Auf dem Festplatz gerieten gegen 23.20 Uhr zwei Besucher aus ungeklärter Ursache in Streit. Der Streit endete mit einem Faustschlag ins Gesicht des einen Mannes, der dadurch ein Platzwunde erlitt. Sein Kontrahent machte sich unerkannt aus dem Staub.

Gegen 23.50 Uhr bediente sich ein ebenfalls angetrunkener Herbstrestbesucher am offenen Kühllaster im Bereich des Weißbräuzeltes. Der Mann wollte sich mit einem Träger Bier entfernen, wurde aber von einem Mitarbeiter erwischt. Beim anschließenden Fluchtversuch über einen Zaun konnte er jedoch vom Zeugen festgehalten werden und dann der Polizei übergeben werden.

Einer Polizeistreife fiel gegen 01.15 Uhr ein streitendes Pärchen in der Langen Zeile auf. Die Beamten stiegen aus, um den Streit zu schlichten. Als sie sich dem Paar näherten, versuchte der Mann unvermittelt einem Beamten ins Gesicht zu schlagen. Der Polizeibeamte konnte jedoch ausweichen und wollte zusammen mit seinem Kollegen den Mann fixieren. Der Mann widersetzte sich jedoch massiv und erhielt dann auch noch Unterstützung seiner vormaligen Kontrahentin. Schließlich gelang es den Beamten die beiden alkoholisierten Streithähne zu fixieren und dann zur Dienststelle zu verbringen. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Beamter leicht verletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden bei beiden eine Blutentnahme durchgeführt. Noch vor Ort in der Langen Zeile meldet ein hinzukommender Taxifahrer, dass der Mann vorher in seinem Taxi die Lautsprecher beschädigt hätte.

Sonntag
Am Sonntag kam es zu keinen größeren Vorkommnissen auf dem Festplatz. Insgesamt wurden bis jetzt 37 herbstfestbedinget polizeiliche Einsätze verzeichnet.

Quelle: Polizeiinspektion Erding


alle Informationen zum Thema: Herbstfest Erding


weitere Nachrichten aus:

zurück zur Nachrichtenübersicht


Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Erding

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App Wohin Mittags Kinderzeit-Erding
^