Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung

01.08.2020 - Dorfen

Verabschiedung von Herrn Studiendirektor Gerd Flören nach 35 Jahren am Gymnasium Dorfen

Mit dem Ende dieses Schuljahres hat Herr Studiendirektor Gerd Flören seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten. 35 Jahre lang hat er am Gymnasium Dorfen die Fächer Englisch, Geschichte und Sozialkunde unterrichtet.


Darüber hinaus ist insbesondere seine Tätigkeit als Kollegstufenbetreuer bzw. Oberstufenkoordinator hervorzuheben, die er seit 1996 umsichtig und engagiert ausgeübt hat. Zuvor leitete er die Fachschaft Sozialkunde und vertrat auch drei Jahre das Lehrerkollegium im Schulforum.

1989/90 erlebte er einen besonderen Höhepunkt seiner Laufbahn, als er im Rahmen eines Lehreraustausch-Programms für ein Schuljahr in den USA tätig sein konnte, in einer High School in Baton Rouge/Louisiana.

Gerd Flören hat als einzige Lehrkraft der seit 1974 bestehenden Schule unter allen bisherigen Schulleitern gearbeitet, sieben an der Zahl, von Gründungsdirektor Ludwig Mertl bis zu Markus Höß, der seit Februar 2020 im Amt ist.

Als „Klassleiter“ der Oberstufe hat er in 24 Jahren über 2.500 Schülerinnen und Schüler bis zur Abiturprüfung begleitet. Sein Partner bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe war in den ersten 12 Jahren der spätere stellvertretende Schulleiter Hans Gschlößl, seither Dr. Silke Kröger.

Gerd Flörens Nachfolge hat Bernhard Folger angetreten, den er natürlich in der Einarbeitungsphase noch intensiv unterstützt hat.

Der Name Flören bleibt dem Lehrerkollegium im Übrigen noch erhalten, denn Herrn Flörens Ehefrau Laurence wird weiterhin am Gymnasium Dorfen Französisch und Englisch unterrichten.

Geboren ist der frischgebackene Pensionist in Rheydt bei Mönchengladbach, wo er auch die ersten Lebensjahre verbracht hat. Im Alter von 6 Jahren zog er mit seiner Familie ins Allgäu. Nach dem Abitur absolvierte er in Augsburg sein Lehramtsstudium und in Regensburg und Günzburg sein Studienreferendariat. Daraufhin folgte ein kurzes Intermezzo im fränkischen Pegnitz, ehe er 1985 eine Planstelle am Gymnasium Dorfen bekam. Hier gefiel es dem eloquenten, humorvoll-charmanten Wahlbayer so gut, dass er sich mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in der Stadt auch häuslich niederließ. So ist Dorfen längst zu seiner neuen Heimat geworden.

Schulleiter Markus Höß dankte dem beliebten und geschätzten Pädagogen für sein langjähriges, erfolgreiches Wirken am Gymnasium Dorfen und wünschte ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute.

Quelle: Gymnasium Dorfen weitere Nachrichten aus:

« zurück zur Nachrichtenübersicht



Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Erding
Der Landkreis Erding
Infos aus dem Landkreis Erding

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App