Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter instagram

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=656&url=http://www.stardust.de/ target=blank>zur Webseite...</a>
03.06.2014 - Erding

Erlebnis Archäologie - ein neues Angebot im Landkreis

Archivbild - $bildquelle
Bild: Archiv - rm
Seit kurzem gibt es im Landkreis mit dem Projekt ErlebnisArchäologie - Archäologie und Geschichte erleben und begreifen ein neues Angebot zum Thema erlebte Geschichtsvermittlung und Denkmalpflege. Es richtet sich in erster Linie an Kindergärten und Schulen, bei Interesse werden aber auch Angebote z.B. für Vereine oder für Kindergeburtstage individuell zusammengestellt.

Das Projekt wurde von der Archäologin Carmen Dietz-Rödel ins Leben gerufen, die mehrjährige Erfahrung als Grabungsleiterin besitzt und auch im Bereich der Museumspädagogik tätig war. Diesen großen Wissenschatz möchte Frau Dietz-Rödel nun auf freiberuflicher Basis kindgerecht weitergeben.

Das Besondere an ihrem Angebot ist, dass für die Projekte keine Ausflüge organisiert werden müssen, ggf. mit Busanmietung und zusätzlichem Betreuungspersonal. Stattdessen kommt ErlebnisArchäologie in den Kindergarten oder die Schule. Die Programme können dabei nicht nur an die jeweilige Altersstufe angepasst werden, sondern auch an die örtlichen Begebenheiten und täglichen Zeitabläufe. Auch die fachliche Begleitung eines Projekts über mehrere Wochen ist möglich. Frau Dietz-Rödel versteht ihr Angebot dabei allerdings nicht als Alternative zu den örtlichen Museen mit ihrer Darstellung der lokalen Geschichte, sondern vielmehr als sinnvolle Ergänzung. Sie unterstützt daher auch bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausflügen zu bestehenden lokalen Bodendenkmälern oder kleineren Heimatsammlungen ohne eigenem museumspädagogischem Programm.

ErlebnisArchäologie bietet insgesamt eine Vielzahl an Erlebniselementen aus den Themenfeldern Archäologie im Allgemeinen, Alltagsleben und hier insbesondere Kinderleben von der Steinzeit bis ins Mittelalter sowie historische Handwerkstechniken an. So können die Kinder sich z.B. in einer nachgestellten Grabungssituation im Sandkasten mit anschließendem Scherbenpuzzel einmal selbst wie Archäologen fühlen, Spiele der Römer oder auch nur ihrer Urgroßeltern einmal selber ausprobieren oder in Kursen zum Thema Spinnen und Weben erfahren, wie aufwendig es früher war ein Kleidungsstück zu produzieren. Neben der spielerischen Auseinandersetzung mit kulturhistorischen Zusammenhängen und Entwicklungen steht bei den Programmen von ErlebnisArchäologie vor allem das praktische Ausprobieren und eigene Experimentieren im Vordergrund. Durch das Selbermachen werden Archäologie und Geschichte zum Erlebnis und Zusammenhänge werden begreifbar.

Wer jetzt Lust bekommen hat, mehr über dieses neue Angebot zuerfahren, der sollte einen Blick auf die Homepage http://www.erlebnisarchaeologie-bayern.de werfen. Hier findet man neben vielen Beispielen auch die Kontaktdaten, um sich von Frau Dietz-Rödel konkret zu möglichen Projekten beraten zu lassen.


Quelle: Carmen Dietz-Rödel

weitere Nachrichten aus:

zurück zur Nachrichtenübersicht


Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Erding
Der Landkreis Erding
Infos aus dem Landkreis Erding

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App Wohin Mittags Kinderzeit-Erding
^