Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
Werbung

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=2574&url=https://www.spaett.de target=blank></a>

Interview mit Oliver Jöhl

Profilbild von Oliver Jöhl

Oliver Jöhl, ehemaliger Profitennisspieler, gewann am 09. Januar 2022 sein 6. Turnier in Folge.


Nach einer langen Turnierpause spielte er 2021 in Forstern sein erstes Seniorenturnier bei den Herren 50 und konnte sich den Sieg sichern. Von da an ging es für den in Erding wohnhaften Spieler steil bergauf. Er gewann weitere sechs Turniere und erlangte wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste. Im Dezember wurde der gebürtige Münchner zu den Weltmeisterschaften der Herren 50 nach Florida eingeladen. Derzeit befindet er sich in der Vorbereitungsphase und konnte sich Zeit für ein Interview mit ED-live.de nehmen.


Seit wann spielst du Tennis?

Mit 3 Jahren habe ich angefangen, das war 1973. Ich habe zuerst mit einem Holzbrett an der Schlagwand gespielt. 1976 habe ich meine ersten Trainerstunden bekommen und 1978 mein erstes Turnier gespielt.


Wie bist du zum Tennis gekommen?

Meine Eltern sind 1971 als Mitglieder beim Ski- und Tennisklub Garching eingetreten und ich somit auf der Tennisanlage aufgewachsen


Was begeistert dich an dem Sport?

Man lernt durch Tennis viel über sein eigenes Leben. Bei jedem Training oder Match musst dich wieder auf neue Situationen einstellen und bist gezwungen immer neue Taktiken zu entwickeln. Außerdem entwickelt sich Tennis immer weiter und um mit den Jüngeren mitzuhalten, musst du dich anpassen können und entsprechend weiterentwickeln.


In welchem Verein und Mannschaft spielst du?

Aktuell spiele ich für die erste Herren 30 Mannschaft des Ski- und Tennisklub Garching. Bis letztes Jahr haben wir noch in der Bundesliga Herren 30 gespielt, aus der wir leider durch das Verletzungspech einzelner Spieler abgestiegen sind. Dieses Jahr planen wir den wiederaufstieg. In 2019 wurden wir sogar Deutscher Vizemeister und Süddeutscher Meister


Bei welchen Vereinen hast du schon gespielt?

Angefangen habe ich beim Ski- und Tennisklub Garching und habe später beim TC Amberg am Schanzl in der Herren Bundesliga gespielt.


Bei welchen Trainern hast du alles trainiert?

Ich habe schon bei vielen Trainern trainiert. Die wichtigsten waren dabei Otto Bauer, Vladimir Werner und Arnold Haunerdinger.


Oliver Jöhl beim Schlag
Gibst du auch selber Trainingsstunden?

Eigentlich nein, außer meiner Tochter und ein paar sehr guten Freunden.


Welche Turniere hast du schon alles gespielt?

Ich war bei diversen ATP und ITF Turnieren und konnte dort einiges gewinnen.


Was war dein größter Erfolg?

Ich wurde mit dem TC Amberg am Schanzl 1998 Deutscher Mannschaftsmeister bei den Herren.


Wer sind deine Tennis-Vorbilder?

Meine Tennisvorbilder sind Björn Borg, Pete Sampras und Roger Federer.


Vor 2021 hast du eine lange Turnierpause gemacht. Was hat dich dazu bewogen wieder anzufangen zu spielen?

Ein paar sehr gute Freunde und meine Tochter haben mich über viele Wochen und Monate bearbeitet und mich entsprechend motiviert.


Welches Turnier steht als nächstes an?

Als nächstes stehen die Deutschen Meisterschaften Mitte März in Essen an. In der ersten Mai-Woche folgt dann die Team-Weltmeisterschaft und in der zweiten Mai-Woche die Einzel-WM Herren 50 in Florida.


Wie bereitest du dich auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vor?

Zunächst muss ich noch ein paar Wehwehchen auskurieren, aber ab nächster Woche werde ich versuchen, 4-mal die Woche 1-2 Stunden Tennis zu spielen, plus 3-mal die Woche Ausdauer und Krafttraining. Und auch der Belastung wegen entsprechend viel Physiotherapie bei der Sportphysio in Garching, Birgit Nigl, in Anspruch nehmen.


Mit welcher Einstellung gehst du in ein Turnier / Punktspiel?

Ich versuche immer, top vorbereitet in ein Turnier, bzw. Punktspiel zu gehen. Trotz der vielen Jahre Tennis bin noch immer vor jedem Spiel aufgeregt und versuche, mein Bestes und bis zum letzten Punkt alles zu geben.


Was machst du neben dem Tennis beruflich?

Ich bin studierter Diplom Betriebswirt und arbeite seit 2005 bei dem amerikanischen IT-Unternehmen Identiv. Derzeit als Director Finance.


Machst du noch andere Sportarten?

Natürlich, Radfahren, Laufen, Schwimmen und Beach-Volleyball.


Was machst du in deiner Freizeit?

Ich verbringe viel Freizeit mit sporteln. Daneben gehe ich auch gerne ins Kino und verbringe Zeit mit meinen Kindern.


Vielen Dank für das Interview, Oliver Jöhl. Die Redaktion wünscht Dir viel Erfolg bei den Weltmeisterschaften und allen weiteren Turnieren.


Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App