Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
Werbung

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=2573&url=https://www.spaett.de target=blank></a>

Interview mit Jonas Wittmann


Portrait von Jonas
Jonas Wittmann, der am 10.11.2017 13 Jahre alt wird und aus Lengdorf kommt, erzählt uns im Interview mehr über seine Erfahrungen als Schauspieler. Aktuell besucht er die Realschule in Taufkirchen.


ED-Live.de:Wie alt bist du gewesen, als du dich für das Schauspielern interessiert hast?
Schon im Kindergartenalter.

Warst du sehr aufgeregt, als du zum ersten Mal vor der Kamera gestanden bist?
Nein, nicht wirklich. Vor allem da wir Zuhause schon kleine Filme gedreht haben.

Wofür habt ihr Zuhause gedreht?
Für den Youtube Kanal meines Bruders Julian.

Wie lange dauerten insgesamt die Dreharbeiten für „München 7“? Wie viele Jahre?
Ich habe über fünf Jahre dort mitgespielt.

Wie ist ,,München 7“ überhaupt auf dich gestoßen?
Über meine beiden Brüder, die damals schon schauspielerisch tätig waren. Bei einem Casting hat man sich für mich entschieden, um die Rolle vom Maxi zu spielen.

Wie hast du das Schauspielern in Verbindung mit der Schule geschafft?
Das ging ganz gut. Für die Dreharbeiten habe ich Beurlaubungen bekommen, in den Drehpausen Hausaufgaben gemacht und nachmittags habe ich gelernt. Am Drehort im ,,Hotel zum Markt“ am Viktualienmarkt in München war ein Zimmer für mich reserviert und dort konnte ich in Ruhe Hausaufgaben machen und lernen.

Hast du vor, in Zukunft noch in mehreren Serien und oder Filmen mitzuspielen?
Ja auf jeden Fall. Ich möchte vor allem in einem Kinofilm mitspielen.

In einem Zeitungsartikel von 2011 hast du unter anderem auch gesagt, dass du später einmal Polizist werden möchtest. Trifft das immer noch zu?
Nicht mehr so wirklich. Am besten einen Beruf, in dem man viel Geld verdient. Ein Ziel von mir ist, in Amerika schauspielerisch etwas zu machen. Später würde ich gerne eine Schauspielschule besuchen, etwa in München. Doch aktuell habe ich mich noch nicht entschieden. Erst einmal die Schule fertigmachen.

Was machst du sonst gerne in deiner Freizeit?
Am liebsten spiele ich Fußball.

In welchem Verein spielst du und wie lange schon
Ich spiele für den FC Lengdorf e.V. seit fast 8 Jahren.

Hast du einen Lieblingsschauspieler, der dich inspiriert
Ich habe mehrere Schauspieler, die ich mag, wie Zac Efron. Von den bayerischen Schauspielern mag ich Andreas Griebl und Monika Gruber gerne, die meine Kollegen bei ,,München 7“ gewesen sind.

Wie haben deine Mitschüler und Lehrer reagiert, als du mit den Dreharbeiten begonnen hast?
Anfangs waren sie sehr erstaunt, aber nach einer Weile war das normal.

Hat sich dein Freundeskreis dadurch geändert
Nein, meine Freunde habe ich nach wie vor.

Gab es negative Kritik über deine bisherige Rolle?
Kann ich nicht sagen, alle waren zufrieden mit mir.

Hast du noch Kontakt zu den Kollegen von „München 7“, wie zum Beispiel Andreas Griebl?
Manchmal hören wir noch voneinander, allerdings eher selten, da alle Kollegen mit Dreharbeiten beschäftigt sind.




Wir bedanken uns bei Jonas für das Interview und wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft!



Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App