Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=1130&url=https://www.meindelei.de/ target=blank>zur Webseite...</a>
21.06.2020 - Landkreis Erding

Vollversammlung des Kreisjugendrings

Politiker unterstützen Jugendarbeit


Auf die Delegierten der 27 Jugendverbände des Landkreises Erding war trotz der derzeitigen Situation wie immer Verlass und somit konnte die Frühjahrs-Vollversammlung unter Berücksichtigung der aktuellen Schutzmaßnahmen in der Strogenhalle Wartenberg stattfinden.

Abstand, Masken, Desinfektionsmittel, Aufnahme der Daten – Mitwirkende und alle Gäste hielten geduldig und verständnisvoll alle Vorsichtmaßnahmen ein.

Erste Vorsitzende Andrea Jarmuskewitz begrüßte die Delegierte. Zweite Bürgermeisterin des Marktes Wartenberg, Frau Carla Marx, sprach als Gastgeberin ein Grußwort: „Ich bin begeistert, welche Arbeit der KJR leistet!“. Vize-Landrat Franz-Josef Hofstetter betonte in seiner anschließenden kurzen Rede die Wichtigkeit der Jugendarbeit und verwies dabei auf die vielseitigen Aufgaben des KJR, gerade in den Zeiten von Corona: „Wir kämpfen darum, dass die Jugendlichen wahrgenommen werden und nicht alleine gelassen werden“.

Sozialpädagogin Emi Hatellari stellte sich als neue Mitarbeiterin des KJR vor. Sie ist seit März 2020 zuständig für offene Jugendarbeit im Landkreis Erding.

Ein Rückblick auf das letzte Jahr zeigte: Der Kreisjugendring nimmt eine bedeutsame Rolle in der Lebensweltgestaltung der Kinder und Jugendlichen im Landkreis ein.

Ein besonderes Ereignis war unter anderem die lang ersehnte Eröffnung des Zeltplatzes am Notzinger Weiher, für welchen die Geschäftsstelle die Belegung koordiniert.

Neben der Ferienfreizeit im Salzburger Land, die für viele Kinder und Jugendliche jedes Jahr ein besonderes Event ist, fand auch wieder die Sprachreise nach Torbay statt.

In Kooperation mit den Schulen nahmen Schüler im Rahmen eines mehrwöchigen Fotoprojektes am Kinderfotopreis nicht nur teil, sondern räumten sogar einen Preis ab.

Auch die Juleica-Ausbildung an Schulen wurde wieder durchgeführt, um neue Jugendleiter im Landkreis zu gewinnen.

Als Teil des Bündnisses Bunt statt Braun organisierte der Kreisjugendring eine U-18 Europawahl, bei der Kinder und Jugendliche mit ihrem Kreuz auf dem Wahlzettel ihrer Stimme an der Wahlurne Ausdruck verleihen konnten und somit in ihrer Demokratiebildung unterstützt wurden.

In den Gemeinden wurde Partizipation der Jugendlichen gefördert. Es fanden in drei Gemeinden Jugendforen statt, die mit Hilfe des KJR organisiert und durchgeführt wurden: „Der brennende Wunsch für die Jugendlichen ist es, Jugendräume zu haben“, so das Ergebnis der Jugendreferenten.

Nach der Vorstellung des Jahresberichts erklärte Geschäftsführer Reinhard Egger, was alles zu einer Jahresrechnung gehört, erklärte kurz und knapp die Inhalte von 2019 und konnte einen ausgeglichenen Haushalt 2019 präsentieren.

Ein Highlight der Vollversammlung war die demokratische Neuwahl des Vorstands und die Ernennung der Einzelpersönlichkeiten. Der professionelle Wahlvorstand mit Martin Holzner, Direktor des Instituts für Jugendarbeit Gauting, Vize-Landrat Franz-Josef Hofstetter und Jugendamtsleiter Peter Stadick übernahm diese verantwortungsvolle Aufgabe.

Als erste Vorsitzende wurde Andrea Jarmurskewitz (Evangelische Jugend) wiedergewählt, als zweite Vorsitzende Birgit Schwaiger (Sprecherin der offenen Jugendeinrichtungen). Beide unterstützen bereits seit vielen Amtsperioden den KJR, beide bedankten sich bei den Versammelten für die Wiederwahl und das damit verbundene Vertrauen.

Als Beisitzer wurden Markus Ertl (BDKJ), Tamara Coppola (verbandslos), Lisa Lanzinger (MHD), und ganz neu Sabine Wendt (Evangelische Jugend) und Mehmet Kurtoglu (Islamische Jugend) gewählt. Korbinian Beer (Offener Jugendverein Taufkirchen) und Sebastian Kühner (Sportjugend) stellten sich nach vielen Jahren der aktiven Mitarbeit nicht mehr zur Wahl.

Weiter wurden Thomas Zahn und Herbert Kollmannsberger als Kassenprüfer wiedergewählt.

Als krönender Abschluss wurden vier Einzelpersönlichkeiten mit voller Stimmzahl aller Delegierten berufen. Einzelpersönlichkeiten haben kein formales Stimmrecht, sondern beratende Funktion und unterstützen den KJR durch ihre langjährige Erfahrung in der Jugendarbeit.

Janine Krzizok (Mitglied des Kreistags, ehemalig Mitglied im Jugendhilfeausschuss), Maria Grasser (Mitglied des Bezirkstags, Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss), Ulla Dieckmann (Mitglied im Kreistag, Mitglied im Jugendhilfeausschuss) und Christoph Sticha (Mitglied im Kreistag, Mitglied im Jugendhilfeausschuss) nahmen die Berufung an und erklärten einstimmig, dass sie sich freuen, dem KJR kompetent zur Seite stehen zu dürfen.

Fotos:



1 – Birgit Schwaiger und Lisa Lanzinger bei der Erfassung der Delegierten

2 – Datenerfassung, Hygieneregeln, Erfassung der Delegierten: Birgit Schwaiger,
Andrea Jarmurskewitz und Lisa Lanzinger haben alles im Griff

3 – Gleich geht’s los: Reinhard Egger, Birgit Schwaiger und Andrea Jarmurskewitz

4 – Vize-Landrat Franz-Josef Hofstätter begrüßt die Delegierten

5 – Die Delegierten bei Abstimmung und Wahl

6 – Vize-Landrat Franz-Josef Hofstetter, Jugendamtsleiter Peter Stadick und Martin Holzner, Direktor des Jugendinstituts Gauting bei der Leitung der Wahl

7 – In der Strogenhalle bleibt der Abstand gewahrt

8 – Der neue Vorstand: Lisa Lanzinger, Sabine Wendt, Birgit Schwaiger, Tamara Coppola, Mehmet Kurtoglu, Andrea Jarmurskewitz

9 – Die neuen Einzelpersönlichkeiten des KJR: Maria Grasser, (Mitglied des Bezirkstags, Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss), Janine Krzizok, (Mitglied des Kreistags), Christoph Sticha, (Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss), Ulla Dieckmann, (Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss)

10 – Gruppenbild mit Abstand: Reinhard Egger (Geschäftsführer KJR), Korbinian Beer (ausscheidender Beisitzer), Lisa Lanzinger (Beisitzerin), Franz-Josef Hofstetter, 1. Stellvertretender Landrat, Birgit Jarmuskewitz (1. Vorsitzende), Martin Holzner (Direktor Institut für Jugendarbeit Gauting), Sabine Wendt (Beisitzerin), Mehmet Kurtoglu (Beisitzer), Maria Grasser (Mitglied des Bezirkstags, Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss), Janine Krzizok (Mitglied des Kreistags), Peter Stadick (Leiter des Amts für Jugend und Familie), Ulla Dieckmann (Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss), Christoph Sticha (Mitglied des Kreistags, Mitglied im Jugendhilfeausschuss)





Quelle: Kreisjugendring Erding weitere Nachrichten aus:

« zurück zur Nachrichtenübersicht



Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Erding
Der Landkreis Erding
Infos aus dem Landkreis Erding

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App