<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=1650&url=http://www.weiherfeia.de target=blank>zur Homepage...</a>
Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter instagram

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Erding

Werbung
<a href=//www.ed-live.de/out.php?wbid=1598&url=https://www.sinnflut.biz/ target=blank></a>

Wörth


wird geladen


Werbung

Allgemeine Informationen zu Wörth

Wappen Gemeinde WörthLandkreis Erding

zum Branchenbuch von Wörth

Einwohner:4.400
Postleitzahlen:85457
Vorwahl:08122, 08123
Verwaltung:
Orte:Wörth, Hörlkofen, Wifling, Hofsingelding, Kirchötting, Niederwörth, Breitötting, Sonnendorf, Willgruber, Oberau, Teufstetten, Berg


Wörth wurde im Jahre 788 zum ersten Mal erwähnt. Der Ort gehörte zum Rentamt Landshut und zum Landgericht Erding des Kurfürstentums Bayern, Grundherren waren bis 1803 die Bischöfe von Freising. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. 1978 bildeten die Gemeinden Wörth und Walpertskirchen die Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen.

Bürgermeister ist Thomas Gneißl (ÜPWG).

Es existiert nur die Gemarkung Wörth.
Außerdem existieren noch die Ortsteile Hörlkofen, Wifling, Hofsingelding, Lupperg, Kirchötting, Niederwörth, Breitötting, Sonnendorf, Willgruber, Oberau, Teufstetten und Berg.

weitere Links:


Verwaltungsgemeinschaft HörlkofenLandratsamt ErdingWikipedia WörthInhaltsquelle: WikipediaWappen: Wikimedia Commons

Kooperationen


FS-live.de FM-live.de Erding App Wohin Mittags Kinderzeit-Erding
^